Die Osterau       

Kurzbeschreibung      

Name Osterau

Wasserweg

Fluss

Lage

Schleswig-Holstein, Bad Bramstedt

Zugehörigkeit Quellfluss der Bramau
Entstehung Quelle im Segeberger Forst
Mündung In die Bramau
Länge 26,2 km
Höhenunterschied 14 Meter 
Strömung ja !
Landtransporte (Kanu) nein

Schwierigkeitsgrad (Kanu)

mittelmäßig

Teilstrecken (Kanu)

siehe Tabelle unten

 

 

 

 

 

Teilstrecken

Einsetz-/Aussetzstellen Beschreibung

Strecken Beschreibung (bis zur nächsten Aussetzstelle)
Gute Ein-/Aussetzstellen Orientierungpunkte  Fluß- Km Fluß- breite  Strecken- Länge Strö- mung Wehre Umtra- gen Fluß Landschaft Schwierigkeitsgrad Bemerkungen Kanutour Empfehlung
Heidmühlen Wassermühle 0,0 2,5 m               - - - - -
Straßenbrücke Rieshorner Weg 2,4 3 m 10,5 Km   ja ja nein Mäander Wald schwer, Wildgatter - - - - -
Wildpark Eekholt, 1. Wildgatter 10,5                
Straßenbrücke Weide-Baß  12,9 6 m 6,4 Km ja ja nein begradigt Wiesen mittelmäßig + + + + +
Einige Wehre                  
Bimöhlen, Anlegestelle 19,3   4,2 Km ja ja nein begradigt Wiesen mittelmäßig + + + +
Autobahn, TSV Bimöhlen 19,7                  
Bad Bramstedt, Parkplatz Freibad 25,5   3,1 Km ja ja ja begradigt Wiesen leicht + + + +
Altes Mühlenwehr, jetzt Steine 26,0                
Zufluss der Schmalfelder Au (links) 26,2                
Straßenbrücke Weddelbrook (28,6) 10 m                


Das Prallufer (links) und das Gleitufer (rechts) an einem Mäander der
Osterau flußabwärts von der Straßenbrücke Weide - Baß



Die Osterau: kommt von oben rechts (Waldrand) und geht unten rechts



Osterau: ein umgestürzter Baum nur notdürftig beseitigt



Osterau typisch: Uferbäume säumen den Wiesenfluß



Osterau kurz vor Bimöhlen: weniger Uferbäume am Fluß



Osterau in Bimöhlen: Ein- und Aussetzstelle an der Straßenbrücke


Copyright © 2003 Wolfgang Glamann,   Email:  wolfgang.glamann@t-online.de
Zuletzt geändert am: 25. April 2004